Rednitzhembach


Hier finden Sie Ansprechpartner, Strukturdaten und eine Standortbeschreibung für die Gemeinde Rednitzhembach im Landkreis Roth.
Aktuell stehen in Rednitzhembach 1 Gewerbeflächen sowie 701 Firmen zur Verfügung.

Standortbeschreibung

Rednitzhembach, eine Großgemeinde mit ca. 7300 Einwohnern (Stand 2007), hat es nach der Gebietsreform vom 1. Januar 1972 geschafft, zu einer neuen Einheit zusammenzuwachsen.

Durch seine hervorragende Infrastruktur ist Rednitzhembach ein gefragtes Siedlungsgebiet. Günstige Verkehrsbedingungen durch ein gut ausgebautes innerörtliches Straßennetz verbinden alle Ortsteile miteinander.

Über die Staatsstraße 2409 und die B 2 besteht der Autobahnanschluss in Richtung Nürnberg-München und Heilbronn-Stuttgart. Außerdem ist Rednitzhembach – nur 15 km südlich von Nürnberg gelegen – mit dem S-Bahn-Haltepunkt im Ortsteil Plöckendorf über die Bahnlinie Nürnberg-München an das Schienennetz der DB angeschlossen.

Das hügelige Gemeindegebiet wird durch die Auen dreier fischreicher Flüsse: Rednitz, Hembach und Mainbach geprägt.

Im Jahr 1939 hatte die Gemeinde 1076 Einwohner. Den größten Zuwachs verzeichnete Rednitzhembach nach dem Zweiten Weltkrieg durch den starken Zuzug der Heimatvertriebenen.

Durch eine rege Bautätigkeit in einer landschaftlich reizvollen Gegend nahm die Bevölkerung insbesondere in den letzten 20 Jahren stetig zu.

Das Ortsbild wird von der „Steinernen“ und „Eisernen Brücke“ sowie einem seit Ende 2000 bestehenden Kunstweg geprägt, der ständig mit neuen interessanten Kunstwerken erweitert wird. Der „Rednitzhembacher Kunstweg“ ist heute ein beliebtes Ausflugsziel für viele Menschen aus der näheren und weiteren Umgebung. Er wird nicht nur von Kunstfreunden besucht, sondern auch Jogger, Radfahrer, Wanderer und Schulklassen haben ihre Freude an den 34 in der Natur aufgestellten Kunstwerken. Die Kunstwerke mit Beschreibungen und Namen der Künstler sehen und erleben Sie auf unserer Internetseite www.kunstweg-rednitzhembach.de. Dort finden Sie auch den Lageplan und Sie können den Weg aus der Luft betrachten. Gerne übersendet Ihnen unsere Gemeindeverwaltung den aktuellen Kunstweg-Flyer (T 09122 692-122).

Das Gotteshaus der Protestanten ist die St.-Antonius- und St.-Laurenzius-Kirche in Rednitzhembach. Sie wurde um 1470 als Privatkapelle errichtet, 1821 umgebaut und erhielt 1966 ihr heutiges Aussehen. Der Innenraum dieser Kirche erhält durch die Fresken aus dem 15. Jahrhundert eine besondere Ausstrahlung. Das Gotteshaus der Katholiken befindet sich im Ortsteil Plöckendorf. Die Grundsteinlegung dieser Heiligkreuzkirche erfolgte am 26. Juni 1960. Feierlich eingeweiht wurde sie am 14. Mai 1961 von Bischof Dr. Josef Schröffer.

Vor dem 2. Weltkrieg war Rednitzhembach mit seinen Ortsteilen noch überwiegend landwirtschaftlich orientiert. Heute ist die Gemeinde eine Wohnsiedlung am Rand der Städteachse Erlangen-Fürth und Nürnberg-Schwabach.

Nur in den Ortsteilen Walpersdorf und Weihersmühle überwiegen heute noch die landwirtschaftlichen Betriebe.

Einzelhandels-, Handwerks- und Gewerbebetriebe für alle Bedarfsbereiche sind heute vorhanden.

Für das gesundheitliche Wohl unserer Bürger sorgen drei Arztpraxen, fünf Zahnärzte sowie zwei Apotheken.

Drei moderne Kindergärten, viele Kinderspielplätze in allen Ortsteilen und ein Hort an der Volksschule Rednitzhembach sorgen für eine gute Betreuung und für den notwendigen Freiraum unserer Kinder. Durch zwei Erweiterungen der Volksschule in den letzten vier Jahren und den Bau einer Schulsportanlage ist eine qualifizierte Unterrichtung unserer Kinder in der Grund- und Hauptschule dauerhaft sichergestellt.

54 Gruppierungen und Vereine mit modernsten Sportanlagen bieten für alle Interessentengruppen eine sinnvolle Freizeitgestaltung und ein gesellschaftliches Miteinander.

Eine leistungsfähige Gastronomie lädt Gäste aus nah und fern in Hotel und Gaststätten mit Übernachtungsmöglichkeiten und gutbürgerlicher Küche zu allen Anlässen ein.

Das Gemeindezentrum mit Mehrzweckhalle, modernster Schießanlage, Sälen, Hotel- und Restaurationsbetrieben ist zum neuen Mittelpunkt des Gemeindelebens geworden.

Seit Sommer 2004 besteht eine Partnerschaft zwischen der Gemeinde Rednitzhembach und der Gemeinde Bardolino/Italien-Gardasee. Außerdem hat seit 27. April 2005 die Gemeinde Rednitzhembach die Patenschaft für die Soldaten der 2. Flugabwehrraketengruppe 23 aus Roth (Otto-Lilienthal-Kaserne).

Nutzen Sie obenstehende Links für weitere Informationen!

9576137

Hebesätze

Gewerbesteuerhebesatz 2018 340  
Hebesatz der Grundsteuer B 2018 320  

Firmenstandorte

Industrie 113
Einzelhandel 111
Großhandel 105
Verkehr und Logistik 19
Gastgewerbe 16
Dienstleistungen für Unternehmen 158
Dienstleistungen für Personen 179

Die angegebene Branchenstruktur enthält alle IHK-Mitgliedsunternehmen. Mehr Informationen.

Bevölkerung

Bevölkerung 2018 6.854  
Bevölkerung 2017 6.831  
Veränderung in %   0,3 %  

Sozialvers. Beschäftigte

Beschäftigung 2018 2017 Veränderung in %
Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte insgesamt 1.781 1.747 1,9 %
Pendlersaldo (Einpendler - Auspendler) -1.076 -1.088 -1,1 %

Verkehrsinfrastruktur

Autobahn A 6 Roth 4 km
Bundesstrasse B 2 0 km
Flughafen in Nürnberg 25 km
DB-Bahnhof am Ort 0 km
S-Bahnhaltestelle in Rednitzhembach 0 km
Bushaltestelle in Rednitzhembach 0 km

Infrastruktur

Krankenhaus in Roth 7 km
Berufsschule in Schwabach 4 km
Gymnasium in Schwabach 4 km
Hochschule in Nürnberg 25 km
Berufsschule in Roth 7 km
Gymnasium in Roth 7 km

"-" = Kein Wert vorhanden oder Zahlenwert unbekannt