19. IHK Symposium - Aktives Flächenmanagement in Bayern - Chancen und Grenzen

Gewerbe- und Industriegebiete in ausreichender Größe und Qualität werden für bayerische Unternehmen stetig knapper. Betriebe, die investieren und expandieren wollen, fühlen sich häufig ausgebremst.

Flächennutzung und Siedlungsentwicklung müssen im Zusammenspiel von Gewerbe, Wohnen und Verkehr gemeinsam betrachtet werden. Vor dem Hintergrund begrenzter Kommunalfinanzen stehen beim Thema Fläche gerade die Städte und Gemeinden vor sehr großen Herausforderungen.

Denn einerseits wächst der Widerstand gegen immer mehr zubetonierte Landschaften, andererseits herrscht aber zum Teil großer Mangel an Bauland für Gewerbe und bezahlbares Wohnen. Im Zentrum des diesjährigen Symposiums stehen daher die Chancen und Grenzen von aktivem Flächenmanagement und interkommunaler Kooperation.