Wechsel zur deutschen Website Wechsel zur englischen Website

AusbildungsScouts

 AusbildungsScouts sind ein Aushängeschild für ihr Unternehmen und können mit einem begeisternden Auftritt neue potenzielle Fachkräfte für ihren Arbeitgeber gewinnen. Nach der Online-Anmeldung durch das Unternehmen (Link siehe rechte Seite) werden die Scouts von den Regionalkoordinatoren in einer eintägigen Schulung auf ihre Aufgaben vorbereitet. Hier erhalten sie das nötige Rüstzeug sowie Vorlagen für ihre Präsentation. Schulungen finden regelmäßig statt, sobald sich ausreichend Teilnehmer gefunden haben. Es lohnt sich also immer, geeignete eigene Auszubildende für die AusbildungsScouts anzumelden, insbesondere für Berufe, in denen Bewerber fehlen.
Nachdem sie, unterstützt von Regionalkoordinator und Ausbilder, einen geeigneten Vortrag erstellt haben, sind die Scouts bereit für den Einsatz. Die Einsätze selbst werden von interessierten Institutionen direkt bei den Regionalkoordinatoren angefragt, diese versuchen dann mit passenden Scouts einen Termin zu vereinbaren.
Hierbei haben natürlich betriebliche oder schulische Belange immer Vorrang. Auch bei den Einsätzen sind die Regionalkoordinatoren vor Ort und betreuen die Scouts. Diese müssen lediglich für den Einsatz vom Unternehmen freigestellt werden.
 
Aus versicherungstechnischen Gründen war es bisher notwendig, dass Scouts mit dem Ende der Ausbildung aus dem Projekt ausscheiden. Mit der bereits beschlossenen Verlängerung des Projekts um weitere drei Jahre bis 2021 wurde auch die Möglichkeit geschaffen, über das Ende der Ausbildung hinaus, zumindest für einen gewissen Zeitraum, als Scout aktiv zu bleiben. Der Zeitraum, in dem Scouts für das Projekt und auch für ihre Unternehmen als Botschafter aktiv bleiben können, hat sich so noch einmal deutlich verlängert.