Wirtschaftsstandort Oberbayern: Gesamtnote "gut" mit Aufwärtstrend

Im bundesweiten Vergleich kann sich Oberbayern als Wirtschaftsstandort sehen lassen. Aber wie beurteilen die hiesigen Unternehmen die Qualitäten im Einzelnen? Wo liegen die Stärken – und wo zeigen sich womöglich Defizite?

Um dies herauszufinden, hat die IHK für München und Oberbayern zum zweiten Mal nach 2015 die oberbayerischen Betriebe zu ihrer Einschätzung befragt.

Die Betriebe in Oberbayern sind mit ihrem Wirtschaftsstandort unterm Strich zufriedener als noch vor zwei Jahren. In der IHK-Umfrage erhält der Wirtschaftsraum die Gesamtnote 2,0. In der vorherigen Befragung lag die Endnote bei 2,1. Mehr als drei Viertel der Unternehmen bewerten den Standort als „sehr gut“ oder „gut“. Noch einmal für Oberbayern würden sich 84 Prozent der ansässigen Unternehmen entscheiden. Allerdings sagen nach wie vor mehr als ein Viertel der Betriebe, dass Standortmängel ihr Wachstum bremsen.

Die detaillierten Ergebnisse stehen für Sie zum Download bereit.