Erwerbstätigkeit von Frauen erhöhen

Fachkräftepotenzial von Frauen besser nutzen
Frauen sind eine Fachkräfteressource die noch mehr ausgeschöpft werden könnte. 76 % der berufstätigen Mütter arbeiten in Teilzeit, nur 27 % aller Führungskräfte sind weiblich. Unternehmen sollten weiter daran arbeiten, Voraussetzungen zu schaffen, die helfen, dieses brachliegende Potenzial besser zu nutzen. Schon früh können Unternehmen durch Kontakte zu Schulen helfen, auch Mädchen, die heute im Durchschnitt die besseren Schulabschlussnoten erzielen, für technische und naturwissenschaftliche Berufe zu begeistern.

Handlungsansätze für Unternehmen

  • Flexible Arbeitszeitmodelle
  • Kontakthalten während der Elternzeit
  • Förderung des Wiedereinstiegs nach der Elternzeit
  • Betrieblich unterstützte Kinderbetreuung
  • Flexible Homeoffice-Modelle
  • Unterstützung und Förderung der Karriereplanung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Pflegeaufgaben
 
Familienpakt Bayern
Mit dem „Familienpakt Bayern" verfolgen die Bayerische Staatsregierung, der Bayerische Industrie und Handelskammertag e.V. (BIHK), die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. und der Bayerische Handwerkstag (BHT) das Ziel, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Bayern kontinuierlich zu verbessern.
Nähere Infos unter Familienpakt Bayern.

Servicestelle des Familienpakts Bayern

Sie ist Kernstück des Familienpaktes und Ansprechpartnerin für Unternehmen jeder Branche und Unternehmensgröße, für Personalverantwortliche und Vertreterinnen und Vertreter von Initiativen sowie von anderen Akteuren bei Fragen rund um das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf und der Umsetzung einer familienbewussten Personalpolitik.