Fachkräftesituation in Bayern

Wie alt ist die bayerische Belegschaft?

Die Menschen in Deutschland werden weniger und älter. Dieser demografische Wandel macht sich auch in den Unternehmen bemerkbar, denn die Zahl der Fachkräfte sinkt und das Durchschnittsalter in den Belegschaften steigt. Die Menschen im Freistaat werden im Durchschnitt immer älter.

Schon heute müssen sich die bayerischen Unternehmen auf die bereits begonnene spürbare Alterung der Belegschaft einstellen. Hinzu kommt, dass aufgrund des technischen Fortschritts der Bedarf an Fachkräften weiter ansteigt. Dies gilt insbesondere für Bayern, weil hier der Strukturwandel hin zur Wissensgesellschaft rascher erfolgt als im Bundesdurchschnitt. Für das Jahr 2030 prognostiziert der IHK-Fachkräftemonitor Bayern einen Mangel von ca. 542.000 Fachkräften.
 

Durch die demografische Entwicklung wird das Durchschnittsalter der Belegschaften deutlich zulegen: von derzeit 43,7 Jahren auf 48,6 Jahre im Jahr 2030.